stern FOTOGRAFIE Nr. 36 / 2004

stern FOTOGRAFIE Nr. 36 / 2004

Print-Heft

stern FOTOGRAFIE Nr. 36 / 2004
18,00 €
inkl. MwSt., versandkostenfrei
Verfügbar - Nur solange der Vorrat reicht!
versandkostenfrei
oder

stern FOTOGRAFIE Nr. 36 / 2004

Zum Inhaltsverzeichnis
Martin Parr

Die Ausgabe Nr. 36 von stern Fotografie präsentiert auf rund 90 großformatigen Seiten Arbeiten von Martin Parr. Der britische Fotograf, geboren 1952 in Epsom, Surrey, gilt weltweit als einer der einflussreichsten zeitgenössischen Fotografen. Thematisch gegliedert ist diese Ausgabe in drei Kapitel: Germany "Briefkästen, Bockwürste, Babies" (1996 bis 2002); Great Britain "Leben auf einer Insel" (1996 bis 2003); Worldwide "Alles nur Ansichtssache" (1995 bis 2003).

Inhaltsverzeichnis

Parrs Geheimnis ist sein unnachahmlicher Blick. Für das Alltägliche, Unscheinbare, Nebensächliche, Übersehene und Groteske. Geschult hat er seinen Blick schon in frühester Kindheit; es war vor allem eine Kindheit des Hinschauens, des Beobachtens. Parr lernte den Blick für das Nebensächliche, als er mit seinem Großvater, einem Amateurfotografen, stundenlang auf Wiesen herumsaß und Fotos von Vögeln, Häusern, Autos und Landschaften machte. Wenn man sich heute seine Bilder anschaut, dann fällt zum Beispiel auf, wie selten Menschen darauf miteinander reden. Stumm oder abwesend gehen oder stehen sie nebeneinander, versonnen sitzen sie im Friseursalon. Es ist das Wortlose, was schon der kleine Parr beobachtete.

Parr fotografiert das, was andere nie fotografieren würden. Möwen, die nach Pommes Frites picken, Wurstauslagen, Kosmetiktücher in Blumenboxen vor Blumentapeten, Sexshop-Auslagen, den Fleck auf dem Kleid einer Besucherin des Pferderennens in Ascot, Frauen im Friseursalon unter Wärmehauben, Michael Schumacher von hinten, während die Meute der Fotografen das klassische Bild in Siegerpose von vorn macht. Seine Bilder sind die Stop-Taste in unserem rasenden Alltagsfilm, sie dokumentieren, amüsieren und irritieren. Parr: "Ich fotografiere das, was ich sehe, die Wirklichkeit. Was andere dann hinein interpretieren, was sie selbst fühlen, wenn sie die Bilder sehen, sagt etwas über die Betrachter aber nicht über den Fotografen aus."

Art.-Nr. 969754
schließen